05.06.2016

Roboter tanzen auf der Future Lab Gala 2016


Die Aachener Initiative "Future Lab Aachen" wurde am 11.05 mit einer großen Gala im ausverkauften Stadttheater in Aachen eröffnet. Ziel der Initiative ist die Steigerung der Sichtbarkeit des einzigartigen Wissenschaftsstandorts Aachen.
Mit von der Partie war neben offiziellen Vertretern der vier Aachener Hochschulen und der NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze auch Prof. Sabina Jeschke, die eine kleine Auswahl unserer Institutsroboter mitbrachte. Angekündigt durch eine moderne Interpretation des Faust'schen Monologs zeigte eine Abordnung unserer humanoiden NAO-Roboter was in ihnen steckt, indem sie zu fetzendem Gypsy-Jazz ihre Tanzbeinchen schwangen. Darauf folgend führte Prof. Jeschke die rund 700 Zuschauer auf eine kleine Forschungsreise durch die Welt der moderne Robotik am Cybernetics Lab IMA/ZLW & IfU. Mit dem Ziel, Wissenschaft begreifbar zu machen, thematisierte sie dabei sowohl die Forschung im Bereich kooperierender Transportroboter zur Ablaufplanung der Smart Factory als auch die besondere Bedeutung der emotionalen Komponente bei der Mensch-Maschine-Kooperation und zukunftsweisende Lernverfahren, mit deren Hilfe Roboter künftig hoch-komplexe Montageaufgaben erfüllen werden. Unterstützt wurde sie dabei durch unsere "Oscar-Roboter", einem Umbau unserer "Weltmeister-Roboter" der Festo-Logistics-League, die ihr und ihrem Gesprächspartner Bernd Büttgens, Sprecher der Stadt Aachen, in der Hitze des Scheinwerferlichts auf der Bühne Getränke servierten.
Auskunft zu unseren mobilen Robotern gibt Ihnen der Forschungsgruppenleiter der technischen Kybernetik, Dr.-Ing. Sebastian Reuter.